23. Juni 2017 Bildungsreise Widerständige Wege

Auf den Spuren der "Roten Bergsteiger"

Information

Veranstaltungsort

wird nach der Anmeldung bekannt gegeben
01796 Pirna

Zeit

23.06.2017, 15:00 - 25.06.2017, 18:00 Uhr

Themenbereiche

Geschichte

Zugeordnete Dateien

Dass es um mehr als repräsentative Demokratie gehen muss, Die sächsische Schweiz gilt heute als Nazihochburg. Doch das war nicht immer so. Von 1920 bis 1933 war Siegfried Rädel von der KPD Reichstagsabgeordneter für Pirna, es gab eine le-bendige Arbeiterbewegung, darunter viele Naturfreund*innen und Bergsportler*innen. Nach der Machterlangung der Nationalsozialisten gingen Teile von ihnen in den Widerstand. Ihre guten Geländekenntnisse kamen ihrer illegalen Arbeit als Grenzgänger*innen zugute. So wurden Flugschriften über die tschechische Grenze nach Deutschland oder Verfolgte in entgegengesetzter Richtung in Sicherheit gebracht. - Gemeinsam mit dem Akubiz e.V. wollen wir uns auf Spurensuche begeben und dabei Orte des Widerstands und der Verfolgung in der Sächsischen Schweiz wandernd ergründen.

Anmeldungen bis zum 7. Juni unter: quer@dgb-bwt.de,

Telefon: 0361/21727-0

Teilnahmebeitrag: 40,- Euro/ 30,- Euro ermäßigt

Die Plätze sind auf 16 Personen beschränkt. Im Teilnahmebeitrag sind Anreisekosten, eine einfache Verpflegung und zwei Übernachtungen im Mehrbettzimmer enthalten.

Gemeinsam mit dem DGB-Bildungswerk Thüringen