27. Oktober 2017 Film «Die letzten Männer von Aleppo»

Regie: Feras Fayyad/Steen Johannessen, Dänemark/Syrien/Deutschland 2017, 104 Minuten

Information

Veranstaltungsort

Kulturhof „Roter Ochse“
Elisabethstraße 8 - 10
98553 Schleusingen

Zeit

27.10.2017, 19:00 - 22:00 Uhr

Veranstalter

Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen

Themenbereiche

International / Transnational

Zugeordnete Dateien

Im vom Krieg zerrütteten Aleppo in Syrien sind es die „Weißhelme“ genannten Helfer vom syrischen Zivilschutz, die immer wieder all ihre Kräfte aufbieten, um der Bevölkerung zu helfen. Die Filmemacher haben die Arbeit der freiwilligen Helfer zwei Jahre lang begleitet und sie bei ihrem Einsatz gegen die täglichen Bedrohungen in den zerstörten Straßen, aber auch beim Kampf gegen die eigenen Ängste und für ein Stück Menschlichkeit und Hoffnung im Krisengebiet gefilmt. – Anschließend Diskussion mit Geflüchteten aus Syrien.

Der Film informiert leider nicht über die politischen Zusammenhänge, Hintergründe und Stellvertreteraspekte dieses Bürgerkriegs. Er ist aber dennoch ein Appell an die internationale Gemeinschaft, dem Töten in Syrien nicht länger zuzusehen.

Gemeinsam mit Arbeitsgruppe „Schleusinger Gespräche“, Flüchtlingsrat und Hildburghäuser Bildungszentrum e.V.

Trailer: www.youtube.com/watch

 

Standort