5. April 2017 Diskussion/Vortrag Die Krise der Europäischen Union.

Deutsche Hegemonie und die europäische Linke

Information

Veranstaltungsort

RedRoXX
Pilse 29
99084 Erfurt

Zeit

05.04.2017, 18:30 - 20:30 Uhr

Veranstalter

Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen

Zugeordnete Dateien

Mit Prof. Dr. Frank Deppe (Marburg)

Europa rutscht immer tiefer in die Krise: Nach der großen Finanz- und Wirtschaftskrise gerieten nach 2011 zahlreiche Mitgliedstaaten (vor allem im Süden) an den Rand der Insolvenz. Gegenwärtig wird die EU durch die Flüchtlingskrise erschüttert. Das Krisenmanagement in der EU konzentrierte sich – unter deutscher Führung – auf die Durchsetzung eines Schuldenabbaus (Austeritätspolitik), bei der die Rettung der Banken im Vordergrund stand, während die Krisenstaaten – vor allem Griechenland und seine linke Syriza-Regierung – in die „Schuldknechtschaft“ getrieben wurden. Deutschland ist wieder einmal – in der Mitte Europas – die stärkste Macht des Kontinents. Aus der Regierung kommt die Forderung nach mehr militärischen Einsätzen. Findet ein erneuter „Griff nach der Weltmacht“ (Fritz Fischer) statt, der im vergangenen Jahrhundert zwei Katastrophen produzierte? Wie reagiert die europäische Linke darauf? Wer/was ist überhaupt die „europäische Linke“? Kann sich die Linke im Europa der Krise aus der tiefen Niederlage befreien, in die sie Ende des 20. Jahrhundert geraten war? Zahlreiche Fragen, auf die der Marburger Politikwissenschaftler immer wieder in seinen neueren Publikationen eingeht.

Gemeinsam mit RedRoXX

Standort