30. September 2019 Lesung/Gespräch «Fidel Castro»

Information

Veranstaltungsort

Stadt- und Regionalbibliothek, Foyer
Puschkinplatz 7
07545 Gera

Zeit

30.09.2019, 19:30 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

Mexiko / Mittelamerika / Kuba

Zugeordnete Dateien

Mit Volker Hermsdorf (Autor)

Fidel Castro hat sein Land und die Welt verändert. Er verzichtete auf eine Karriere als Jurist, entschied sich für den Guerillakrieg und stürzte mit seiner Rebellenarmee 1958/1959 den korrupten Diktator Fulgencio Batista. Unverändert aktuell bleibt Castros Engagement für Bildung, Gesundheit und Schutz von Umwelt und Ressourcen auf globaler Ebene und seine Vision einer gerechteren Gesellschaft für Millionen Menschen im globalen Süden.

In seinem Buch schildert Volker Hermsdorf die Herausbildung der politischen Persönlichkeit Fidel Castros und beschreibt die Entwicklung dessen Denkens. Castro war zugleich Visionär, pragmatischer Revolutionär, Stratege und Staatsmann, den eine für Politiker ungewöhnliche Einheit von Denken und Handeln auszeichnete. Abschließend geht der Autor der Frage nach, inwieweit Denkweise und politisches Handeln Fidel Castros heute auch in Europa nützlich sein könnten.

Gemeinsam mit der Stadt- und Regionalbibliothek Gera

Standort

Kontakt

Edeltraud Kotzanek

Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen e.V.

Telefon: +49 3641 449432