10. September 2018 Diskussion/Vortrag «Gegen Faschismus und Krieg. Auseinandersetzung, Opposition und Widerstand im Raum Jena von September 1929 bis Mai 1945»

Vorstellung der Dokumentensammlung von Hein Grün/Claus Remer

Information

Veranstaltungsort

Büro der RLS Thüringen
Käthe-Kollwitz-Straße 6
07743 Jena

Zeit

10.09.2018, 16:00 - 18:00 Uhr

Themenbereiche

Geschichte

Zugeordnete Dateien

Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges und der Befreiung des deutschen Volkes von der faschistischen Diktatur sind mehr als 70 Jahre vergangen. Erforscht und niedergeschrieben wurden zwar Namen und Taten derer, die im regionalen Rahmen und darüber hinaus in den vordersten Reihen des Widerstandes gewirkt haben. In Thüringen waren das die Gruppen um Dr. Theodor Neubauer und Magnus Poser. Wer aber gehörte zu diesen Gruppen? Welche Verbindung nahmen sie zu anderen Antifaschisten auf? Wie wirkten sie in ihrem Umfeld? Von wem wurden sie unterstützt? Welches Echo rief ihr Wirken hervor?

Gemeinsam mit seiner Frau Anneliese hat der Jenaer Heinz Grün von 1982 bis 2010 Quellenmaterial darüber ermittelt und gesichert, mit überlebenden Widerstandskämpfern, deren Kindern und Angehörigen Gespräche geführt und weitere Zeitzeugen gesucht und befragt.

Seit Ende der 1990er Jahre unterstützten sie Claus und Gertraude Remer bei der Bearbeitung des Quellenmaterials und der redaktionellen Arbeit. Die jetzt vorliegende Materialsammlung wird in der Veranstaltung vorgestellt. 

Veranstaltungsreihe „Jenaer Montagstreff“

Standort