4. Mai 2018 Diskussion/Vortrag Der Große Terror – Die stalinschen Säuberungen

Information

Veranstaltungsort

P20
Plauesche Straße 20
99310 Arnstadt

Zeit

04.05.2018, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Gesellschaftstheorie, Marx 200

Zugeordnete Dateien

Kaum eine Entwicklung hat dem Anspruch der kommunistischen Bewegung, eine bessere, klassenlose, herrschaftsfreie Welt aufzubauen, mehr und nachhaltiger geschadet als der Massenmord des Stalin-Regimes und seines Sicherheitsapparates gegen vermeintliche oder wirkliche politische Dissidenten in den späten 1930er und 40er Jahren. Mehrere Millionen Menschen fielen jenen „politischen Säuberungen“ und ihren unmittelbaren Folgen zum Opfer – von der Schwächung der sowjetischen Verteidigung im Krieg gegen Nazideutschland gar nicht zu sprechen. Das autoritäre Stalin-Regime richtete sich gegen die Bewegung, die es einst ermöglichte; ermordete tausende Marxisten im Namen der vermeintlichen Fortentwicklung des Marxismus im Stalinismus. Im Vortrag wird es um die Ursachen, Entwicklung und Folgen des stalinschen Terrors gehen.

Veranstaltungsreihe "Je ne suis pas Marxiste"

Gemeinsam mit Antifaschistische Kultur und Politik in Südthüringen e.V.

Standort