6. November 2019 Diskussion/Vortrag Zur Konsensfähigkeit der Grundeinkommensidee

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen Regionalbüro Erfurt
Futterstr. 20
99084 Erfurt

Zeit

06.11.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Kapitalismusanalyse

Zugeordnete Dateien

Mit Dr. Eric Schröder (Erfurt)

Die Debatte um das Grundeinkommen hat die Thüringer Landespolitik erreicht. So fordert beispielsweise DIE LINKE ein Modellprojekt für den Freistaat, um modellhaft zu erproben, ob so eine neue Form sozialer Sicherung geschaffen werden kann. Ist das Modell eine tragfähige Antwort auf Prekarisierung von Jobs, Erwerbslosigkeit und ungesicherte Lebensverhältnisse?

Die Idee eines Grundeinkommens findet in der Gesellschaft und auch in der politischen und gesellschaftlichen Linken gleichermaßen Zustimmung und Kritik. In seinem Vortrag stellt Dr. Eric Schröder unterschiedliche Modelle und Zielvorstellungen eines Grundeinkommens dar und diskutiert Pro- und Contra-Argumente – von neoliberalen Überlegungen bis hin zur Idee eines post-kapitalistischen bedingungslosen Grundeinkommens. Zu fragen ist: Kann die Idee eines Grundeinkommens überhaupt funktionieren und wie kann es realisiert werden? Sorgt es wirklich für eine gerechte soziale Sicherung?

Schröders Studie „Zur Konsensfähigkeit der Grundeinkommensidee“ ist 2018 im „Tectum Verlag“ erschienen.

Eine Veranstaltung in der Reihe „Politik und Wissenschaft - Erfurter Diskurs"

 

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen Regionalbüro Erfurt

Telefon: 0361 5504115