18. September 2018 Diskussion/Vortrag „Vom Ersten Weltkrieg zur Novemberrevolution in Gotha und Thüringen –

Kunstwerke und Dokumente zur Zeitgeschichte“.

Information

Veranstaltungsort

Klub «Galletti»
Jüdenstraße 44
99867 Gotha

Zeit

18.09.2018, 17:00 - 19:00 Uhr

Themenbereiche

Geschichte

Zugeordnete Dateien

Mit Dr. Wolfgang Steguweit und Dr. Steffen Arndt

Im Vortrag wird am Beispiel von Kriegspostkarten und Kunstmedaillen die besonders unter den geistigen Eliten der Zeit um 1900 vorherrschende Sehnsucht nach Katharsis durch den Krieg deutlich gemacht. Zahlreiche Künstler, Schriftsteller und Wissenschaftler haben den Ersten Weltkrieg zunächst als „Läuterung“ empfunden und seine Feldherren als Protagonisten einer gesellschaftlichen Erneuerung gesehen. Andere haben den Krieg und seine Auswirkungen aufgrund ihrer konsequent pazifistischen Haltung abgelehnt. Der Rückblick auf den Ersten Weltkrieg wird mit Betrachtungen der Werke heutiger Künstler verbunden.

Gemeinsam mit dem Kreisverband Gotha der Volkssolidarität

Standort