Nachricht | Bildungsreise in den Nationalpark Harz

Vom 24. bis 26. Juni 2022; Anmeldung bis 31.03.2022

Der Harz ist besonders intensiv von den menschengemachten Umweltveränderungen betroffen. Zahlreiche Wälder sind bereits abgestorben oder stehen kurz davor. Die Reise soll verdeutlichen, inwieweit der Mensch im Anthropozän1 in seine natürliche Umgebung eingreift, welche Folgen dies für Mensch und Natur hat und welche Konsequenzen daraus im Nationalpark gezogen werden.

Termin: 24. - 26.06.2022; Anreise zwischen 12 und 13.30 Uhr; Ende am 26.06., ca. 14 Uhr

Veranstaltungsort: Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus, Torfhaus 8, 38667 Torfhaus

Unterbringung: Jugendherberge Torfhaus. Die Unterbringung erfolgt in Zwei- und Vierbettzimmern (jeweils 2 Personen)

Inhaltliche Gestaltung:

Freitag, 24.06., 14.00 Uhr

Vortrag und Diskussion „Wildnis willkommen“ zum Nationalpark Harz

Vortrag und Diskussion „Ein neues Zeitalter – Das Anthropozän?“

Samstag, 25.06.

Exkursion durch den Nationalpark Harz mit den Themen Waldwandel, wiederkehrende Wildnis und Nationalparkphilosophie „Natur Natur sein lassen“ (ca. 15 km)

Sonntag, 26.06.

Exkursion rund um das Große Torfhausmoor (4,5 km), danach Abschluss und Rückreise.

Die Anreise erfolgt individuell. Fahrtkosten und Verpflegung (Ausnahme Frühstück) werden von den Teilnehmenden selbst getragen.

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 15 begrenzt.

Verbindliche Anmeldung bis 31.03.2022. Die Anmeldung wird mit der Überweisung des Teilnahmebeitrags wirksam.

Teilnahmebeitrag: 70 € pro Person. Darin enthalten sind Übernachtungen und Frühstück.  Die Kosten für Organisation und inhaltliche Gestaltung werden von der Rosa-Luxemburg-Stiftung getragen.

Bei Absage der Teilnahme nach dem 29.05. oder Nichtteilnahme kann der Teilnahmebeitrag nicht rückerstattet werden.

Bitte überweisen Sie den Teilnahmebeitrag auf folgendes Konto:

Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen e.V.

IBAN:  DE46 8305 3030 0000 0732 10

BIC:    HELADEF1JEN

Kennwort: Harz

Kontakt für Anmeldung und Nachfragen: Bernd.Loeffler-LS-TH@rosalux.org

Die Bildungsreise ist ein Kooperationsprojekt der Offenen Arbeit Erfurt, der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen und des Biko e.V.

Sie kann nur unter den rechtlichen Vorgaben zur Pandemiebekämpfung durchgeführt werden.

1 Der Begriff "Anthropozän" bezeichnet ein neues geologisches Zeitalter, in dem die Menschheit den dominanten geophysikalischen Einfluss auf das Erdsystem hat und daraus die Verantwortung des Menschen für die Zukunft des Planeten abgeleitet wird.