| Migration / Flucht Migration, Asyl und (Post-)Migrantische Lebenswelten in Deutschland

Vorstellung des Sammelbandes

In den vergangenen Monaten und auch immer wieder aktuell sind in Thüringen, der Bundesrepublik und der EU Debatten um die Asyl- und Migrationspolitik im Mittelpunkt der medialen Öffentlichkeit. Hier wurden nicht nur Fehler begangen, hier wurde teils aktive Abschottungs- und Abgrenzungspolitik betrieben. Die Zustände und Lebensumstände der Geflüchteten zeigen, dass sich dringend im Umgang mit ihnen, bei der Aufnahme- und oft der verkündeten “Willkommenskuktur” etwas ändern muss.
Passend dazu erschien im September 2014 im LIT-Verlag der Sammelband «Migration, Asyl und (Post-)Migrantische Lebenswelten in Deutschland – Bestandsaufnahme und Perspektiven migrationspolitischer Praktiken» herausgegeben von Miriam Aced, Tamer Düzyol, Christian Schaft und Arif Rüzgar. www.lit-verlag.de/isbn/3-643-12463-0
In der Veranstaltung sollen aktuelle Missstände und systematische Fehler in der Asyl- und Migrationspolitik in einem wissenschaftlichen Kontext beleuchtet und daraus Ansätze für eine humane und menschenwürdige Asyl- und Migrationspolitik gezogen werden. Im Gespräch werden neben den Herausgeber*innen auch u.a. die Beitragenden des Sammelbandes Christian Widdascheck und Lisa Doppler vor Ort sein.

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen und der Heinrich-Böll-Stiftung-Thüringen.