13. Oktober 2022 Workshop Matriarchale Geselligkeit gestern und heute

Im Rahmen der ALOTA 2022

Information

Veranstaltungsort

Campus der Friedrich-Schiller-Universität
Carl-Zeiss-Str. 3
07743 Jena

Zeit

13.10.2022, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Geschlechterverhältnisse

Zugeordnete Dateien

Mit Hannah Schlüter

Die Stadt Jena kann auf eine lange Tradition patriarchaler Kultur in Form von studentischen Korporationen zurückblicken. 2019 gründete sich die Burschenschaft Lethargia (BL), die das Konzept der Burschenschaften auf den Kopf stellt: Ausschließen Frauen kämpfen hier für progressive und feministische Politik. Mit ihrem Workshop wollen sie über die Tradition der Burschenschaften in Jena und über ihr Gegenkonzept aufklären. Die Lethargia setzt in ihrer Arbeit auf ein Konzept, das man am besten wohl politische Medienkunst nennt. Eine kreative und provokative Bearbeitung teils kontroverser Themen provoziert zu inhaltlicher Auseinandersetzung.


Die Alternativen Orientierungstage sind eine Initiative vom Arbeitskreis Politische Bildung des StuRa der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen

Telefon: 0361 5504115