19. Januar 2023 Diskussion/Vortrag Hitler war kein Betriebsunfall der Geschichte

mit Dr. Steffen Kachel (Erfurt) und Heidi Schwalbe (Suhl)

Information

Veranstaltungsort

Kulturbaustelle
Friedrich-König-Straße 35
98527 Suhl

Zeit

19.01.2023, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Erinnerungspolitik / Antifaschismus

Zugeordnete Dateien

Am 30. Januar 1933 war der Tag der Machtergreifung von Adolf Hitler, der sich 2023 zum 90. Mal jährt. Es war ein schwarzer Tag in der deutschen Geschichte mit allen Verbrechen des 2. Weltkrieges und der millionenfachen Opfer, insbesondere der Juden. Nach dem schwarzen Freitag mit Inflation, Not und Elend in Folge wurden die Menschen immer unzufriedener mit der Weimarer Republik. So wurde die NSDAP bei den Reichstagswahlen im September 1930 zweitstärkste und bereits 1932 stärkste Partei. Hitler verbündete sich mit den reaktionären Kräften in Wirtschaft und Gesellschaft.  Im Januar 1933 wurde Hitler  von Reichspräsident Hindenburg die Kanzlerschaft angeboten und der Aufstieg der NSDAP war nicht mehr aufzuhalten. Die Demokratie der Weimarer Republik war die Voraussetzung und wurde rigoros abgeschafft.

Dr. Steffen Kachel ist Historiker mit Schwerpunkt Geschichte des 20. Jahrhunderts, Heidi Schwalbe ist langjährige Akteurin im Suhler Bündnis für Demokratie und Toleranz, gegen Rechtsextremismus.

Gemeinsam mit dem Suhler Gesprächsforum „Alternativ" 

 

Standort